Feldforschung mit dem Motorrad

Leider ist unsere für Pfingsten geplante Ungarnausfahrt nach Pecs wetterbedingt ins Wasser gefallen. Samstag und Sonntag – keine Aussicht auf Fahrgefühle. Um nicht ganz untätig herumzulungern, haben wir die Wikinger-Ausstellung auf der Schallaburg besucht. Sehr interessant und vor allem recht lehrreich, viele neue Erkenntnisse. Wussten Sie, dass der Wikingerhelm mit den zwei Hörnern eine Erfindung Richard Wagners für den Ring der Nibelungen war?

… Auf der Heimfahrt hat uns dann ein tief violettes Feld am Rande der Autobahn völlig in seinen Bann gezogen. Unglaublich schön diese Farbe!

Und heute endlich fallweise ein paar Sonnenstrahlen. Die Gelegenheit, das violette Feld näher zu inspizieren. Dank Google Earth hatten wir den Feldweg für die Anreise schnell ausfindig gemacht. Eilig sprangen wir in unsere Motorradrüstungen und auf den Bock. Ein paar Kurven auf der Landstraße und schon wieder Pottendorf? Das hatten wir doch schon! Da vorne, das muss schon die Abzweigung sein. Ja, alles tief pink da vorne!

Ich konnte mich gar nicht satt sehen an der Schönheit dieser Mohnblumen.

Die Freude, dass man ausfahren konnte, hat uns dann noch in Richtung Ruster Hügelland gelenkt. Bei St. Margarethen bogen wir in einen Güterweg ab, rauf auf eine kleine Anhöhe. Da steht versteckt am Waldrand seit 1672 ein einsamer Heiliger Franziskus hoch oben auf seiner Säule. Noch ein kleines Stück weiter auf dem Weg, von dort hat man einen phantastischen Ausblick fast auf den ganzen Neusiedlersee. Natürlich musste wieder ein Stopp eingelegt werden und eins, zwei, drei waren ein paar weitere Fotos im  iPhone-Kasten. Käfer, Blumenwiesen – Natur pur. Interessant und wunderschön.

An dieser Stelle noch ein essentieller Rat an andere Sozia-Fahrerinnen. Es stehen viele bunte Blumerl am Wegrand, die es wert wären fotografiert zu werden. Wenn der Fahrer geduldig ist, ist er auch bereit, mit der schweren Maschine am Feldweg umzukehren, damit Madame Sozia noch einen Schnappschuss machen kann. Also gut überlegen, ob es die Feldforschung wirklich wert ist, eurem Fahrer so ein Manöver zuzumuten. Der Fußweg nach Hause könnte sonst lange werden.

*grgrgr* Sozia on Tour

4 Gedanken zu „Feldforschung mit dem Motorrad

  1. Anneliese Binder

    Deine Mohnblumenwiese erinnert mich an die Mohnfelder im Waldviertel. Am liebsten würde man sich hineinlegen und nur in den Himmel schauen. anneliese

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s