Etappe Dunedin – Lake Tekapo – volles Programm

Larnach Castle Dunedin

Nebel, Nebel, Nebel. Das kann ja heiter werden. Immerhin wollten wir zum Lake Tekapo fahren und mit etwas Glück Sterne gucken. Die Milchstraße sollte dort am schönsten sein. 

Nun, Dunedin – eine schöne quirlige Universitätsstadt – wollten wir nicht verlassen, ohne vorher das einzige Schloss Neuseelands besichtigt zu haben.  Und die steilste Strasse Neuseelands mit über 35% Steigung durfte auch nicht fehlen. Und natürlich die 60 Millionen alten Moreaki Bolders liegen auch am Weg. Vielleicht gehen sich die Pinguine in Oamaru noch aus, wenn wir schon da sind? Also wieder ein volles Programm. Voilá, wir haben es geschafft.

Und dann wurde gefahren was der Mietbock hergab. Wettertechnisch war es immer noch unsicher, ob wir trocken ankommen werden. Bei Oamaru verließen wir die Hauptstraße an der Küste und es ging landeinwärts. Und schon klopften ein paar feine Regentröpfchen an den Helm. Die Fahrerei war mühsam auf der geraden Straßen und die landwirtschaftlich genutzten Flächen waren auch nicht gerade das , was die Fahrt spannend gemacht hätten. In Kurow hellte es wenigstens auf, das war erfreulich, lagen doch noch einige Kilometer vor uns. Kurzer Boxenstopp, Meister Tomtom mit den Koordinaten gefüttert, Gas und ab ging es nach Cattle Creek in Richtung Lake Tekapo. 67 km Schotterstraße, das hatten wir zwar nicht erwartet, gefreut haben wir uns aber trotzdem. Am Hakataramea Pass öffnete ich das Viehgatter, damit wir passieren könnten. Klar ich habe es auch wieder geschlossen, stand ja auch groß angeschrieben. Eine großartige Stecke, ein paar kleine Bachdurchfurtungen, die ich durchstiefelte, alles aufregend und dann tauchte das Panorama der Südalpen am blauen Horizont auf. Ein Gefühl der Glückseeligkeit, nach den tollen Dingen, die wir an dem Tag schon gesehen hatten, diese Fahrt und dann noch die Kulisse von Lake Tekapo.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

P.S.: Es gab leider keine Milchstraße, denn der Himmel war in der Nacht nicht klar. Macht ja nichts, wir hatten ja eh den perfekten Tag.

#neuseeland #motorradreise #makelifearide #bmwmotorrad #moreaki #laketekapo #pinguine

Ein Gedanke zu „Etappe Dunedin – Lake Tekapo – volles Programm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.