Scouting-Day

Irgendwo in der Lombardei beim Scouten

Tag ZWEI unserer Hüttentour Lombardei. Pünktlich 08:45 Briefing! Gut so, denn je früher wir die Abfahrt vom Stelvio schaffen, umso besser. Am Wochenende sind in Italien bekanntlich alle begeisterten FahrradlerInnen auf den Bergstraßen unterwegs.

Bei Kaiserwetter starteten wir die Maschinen und schlängelten uns runter vom Berg, um gleich auf der anderen Seite den Gavia Pass wieder hoch zu fahren. Schon ging es los mit den FahrradfahrerInnen. Aber auch die MotorradfahrerInnen liessen sich nicht lumpen und cruisten schon wie wir durch die Gegend. Auf der Seite Richtung Ponte di Legno wurde die Straße dann auch richtig eng, nur noch eine Spur. Einige Autos lieferten sich den Kampf der Titanen. Irgendeiner musste wohl nachgeben und rücklings zur nächsten Ausweichstelle gurken, was sicher kein Spass war. Wir hatten es da gut und konnten vorsichtig an den Autos vorbei rollen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Danach wurde ausgiebig gescoutet. Peter hatte da einige Wege im Gepäck, oder besser am Navi eingespeichert. Wo es den Mittagsstopp geben würde, war offen, da die geplante Hütte  mangels Kundschaft möglicherweise schon den Betrieb aufgegeben hatte. Und so war´s dann auch! Aber die Schotterstrasse dort hin ließen wir uns nicht entgehen. Alternativ steuerten wir das „Al Resu“ in Lozio an, eine perfekte Wahl. Buon appetito!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gestärkt ging es dann richtig ins Gelände. Gleich nach der ersten Kurve begann ein echt steiler Anstieg mit losem Untergrund und der brachte den Bock und Pi tatsächlich zu Fall. Ich konnte grade noch rechtzeitig absteigen. Mit Manfreds professioneller Hilfe gelang es die Maschine an der Stelle  wieder in Fahrtrichtung zu bringen. Da merkt man halt den Profi! Abwurf hin oder her, es war ja zum Glück nichts passiert. Weiter fahren war die Devise! Die anderen Fahrer kämpften sich ebenfalls den Berg hoch. An einer Weggabelung war dann aber Schluss für alle mit dem Scouten. Die italienischen Behörden hatten hier tatsächlich ein ernst zu nehmendes Fahrverbotsschild abgebracht. Nun denn, dann alles retouro. Es standen ja noch einige coole Strecken, wie der Croce Domini, Passo Maniva, Dosso Alto Höhenstrasse (ein Traum) und die Anfahrt in das Daone Tal am Fahrplan.

Highlights: Stelvio (2757m), Gavia Pass (2621m), Passo Croce Domini (1895m), Passo Maniva (1700m), Dosso Alto Höhenstrasse (1725m)

Hütten: Tibethaus, Mühle bei Legno, Al Resu, Haus Alessio

#stelvio #lombardei #makelifearide #sozia #gaviapass

Ein Gedanke zu „Scouting-Day

  1. Elisabeth

    super „Pässe Tour“ – macht sicherlich viel Spaß die hohe Bergluft sich bei Sonnenschein um die Helme sausen lassen! Weiterhin viel Spaß

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.