New Bock on the Blog – Neuer Bock am Blog

Nanu, was ist da passiert, wo ist der Bock? Seine Garage ist leer? Was ist da los? Jetzt bin ich besorgt, nach den über 20.000 km im heurigen Jahr, war ihm das zu viel? Übrigens, darf ich mich vorstellen ich bin Wenzel, der Gartenbock. Da muss ich jetzt wirklich Nachschau halten!

Ich, Wenzel, wohne normalerweise im Gartenpavillon. Wenn ich im Weg herumstehe, dann bringen sie mich recht komfortabel am Heuboden unter. Und wenn ich von dort runter steige, muss ich beim BMW-Bock vorbei durch seine Garage.

Aber jetzt ist der Platz leer………. Unlängst habe Ami und Pi mit dem Hänger herumgefuhrwerkt und dann einen Tag später startete der rote BMW-Bock. Der Bock-Chef fuhr ALLEINE mit ihm raus aus der Garage und kam bis jetzt nicht wieder. Ein bisschen Sorgen mache ich mir jetzt schon. Er hat mir immer von seinen Abenteuern und von der großen weiten Welt erzählt.

Tüchtig war der Kerl, hat er in den letzten 9 Jahren wirklich viel aushalten müssen. Über Stock und Stein haben sie ihn mehrmals in Rumänien und Albanien gejagt. Über die paar Schrammen hat er sich nie beklagt, er wurde ja auch immer in der Werkstadt gut gepflegt und verarztet. Viel Gepäck musste er bei den langen Reisen schleppen. SIE hatte ja immer zu viel Zeug mit! Naja, was soll´s, die müssen das schon wissen. In seiner Geburtsurkunde stand, dass er 2008 das Licht in den Bayrischen Motorenwerken erblickte. Nach einer kurzen geruhsamen Station bei einem nicht sehr fahrfreudigen Besitzer, wechselte er nach ein paar gefahrenen Kilometern kurzerhand 2013 zu Pi. Das mit Ami & Pi war damals ja erst im Werden. Im Herbst in den Pyrenäen haben die drei dann sich für dauerhaft zusammengefunden. Sie beschlossen, durch Dick und Dünn gemeinsam zu fahren. Das haben sie dann auch ausführlich gemacht. Der Bock radelte beständig dahin und sammelte Kilometer für Kilometer quer durch Europa und Vorderasien. Auf über 147.000 km hat er es gebracht. Heuer in der Türkei, hatte er einen Kardanwellen-Zusammenbruch. Schlimm! Die OP in Izmir verlief mäßig, aber er kämpfte sich mit letzter Kraft mit den beiden am Buckel bis nach Hause in seinen Stall, eben hier unter meinem Heuboden. Und jetzt ist er weg.

Mittlerweile habe ich erfahren, dass er in Amstetten auf Erholung ist. Er will es zukünftig gemütlicher haben und nur noch Kurzstrecken zurücklegen. Ausserdem braucht er einen dauerhaften verlässlichen Pfleger der sich mit so älteren BMW-Herren auskennt. Das Gute ist, er hat ihn auch schon gefunden, der kann sogar selber die eine oder andere Schraube fixieren. Ein paar Erinnerungsstücke schenkt er noch Ami und Pi für die neuen Reisen mit einem jüngeren gelben Bock, damit die beiden nicht so traurig sind. So viele gemeinsame Erinnerungen, da kommt man über den Abschied nicht so leicht hinweg. Den neuen Bock hat er auch schon beschnüffelt. Die Staffelübergabe ist somit bereits erfolgt.

Also es gibt ein Happy End für den roten Bock und einen Neubeginn mit einem gelben Bock. Ich bin schon neugierige. Hoffentlich reitet er bald hier in der Garage ein. Ich bin auf alle Fälle da und warte auf ihn.

In diesem Sinne soll ich euch von Ami & Pi und dem alten Bock DANKE für eure diesjährige Reisebegleitung sagen und alle drei (Ami & Pi und der NEUE Bock) freuen sich auf viele gemeinsame Abenteuer, unfallfreie Kilometer und schöne Begegnungen.

Fröhliche Weihnachten und alles Gute wünscht euch
WENZEL

#bmwmotorrad #motorradreisen #neuesmotorrad #abenteuer #makelifearide #adventurebike #schöneerinnerungen

7 Gedanken zu „New Bock on the Blog – Neuer Bock am Blog

  1. highman31

    Wir wünschen euch alles Gute im neuen Jahr und viele, viele unfallfreie Kilometer mit eurem neuen Bock.
    Schön, dass der ältere Bock einen gutes Zuhause gefunden hat und seinen verdienten Ruhestand nun gemächlich genießen kann.
    Alles Liebe

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  2. Elisabeth Kratschmer

    Eine nette Weihnachtsgeschichte mit 3 Böcken, die gut ausgeht! – Gut, dass der liebgewonnene rote Bock ein gutes neues Zuhause gefunden hat. Der gelbe Bock wird sich bei Euch und Wenzel sicher schnell zu Hause fühlen; bei Euer aller Fürsorge und die weiteren Reisen Euch immer wieder gut nach Hause bringen.

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..