Schlagwort-Archive: Linz

Was gibt es Neues?

Frühlingshafte Temperaturen bereits im Februar und diverse Bike Messen locken die  Motorradfraktion aus dem Winterschlaf. Am Wochenende haben wir uns auch unter die Gemeinde gemischt und mal geschaut, was der Markt so anzubieten hat. Fesche Mädels und heiße Eisen – eine Kombination, die für Herzklopfen sorgt.

Dazu noch coole Outfits, Infos zu fernen Reisezielen, wer da nicht Lust auf Abenteuer bekommt? Joe Pichler mit seiner KTM, war persönlich anwesend, um für seine  atemberaubenden Bilder von der Tour Salzburg – Indien Werbung zu machen.  Für Laien wie mich hat sich die Frage, was ein Naked Bike ist, eindeutig geklärt. Und Husqvarna macht nicht nur Nähmaschinen und Kettensägen (grins). Wer nicht gleich ein neues Radl kaufen wollte, hatte in der Halle „10.000 Bikes“ die beste Gelegenheit sein Schnäppchen zu finden. Ganz ladylike hat sich da auch eine schicke Vespa aus dem Jahr 1965 drunter gemischt.

Wer am Soziussitz auf welcher Maschine besser Platz nimmt, konnte beim Probesitzen auch geklärt werden.

Wir freuen uns schon auf die neue Saison. Wenn das Wetter so bleibt, darf unser Bock vielleicht am Dienstag schon an die frische Luft.

Luxury in Motion

Das Ars Electronica Festival in Linz ist Vergangenheit! Was bleibt, sind all die spannenden Konzepte und Modelle, die bereits heute die Zukunft der Mobilität erleben lassen. Völlig spektakulär ist der Mercedes-Benz F015, der am vergangenen Wochenende erstmals in Europa im Rahmen des Festivals vorgestellt wurde und für Aufregung und Aufmerksamkeit am Hauptplatz in Linz gesorgt hat. Ausgeklügeltes Design, Technologien, von denen der Normalverbraucher nur träumen kann – einfach ein Auto der Superlative.

Ars Electronica Blog – Luxury in Motion

Daneben konnte das elektrische Motorrad Johammer – ausser mit dem ästhetischen Design – nur wenig beeindrucken. Und wer weiterhin sein Fahrzeug mit eigener Manpower antreiben will, steigt einfach in den „Fahrradi“ ein.  So unterschiedlich kann und wird die Mobilität der Zukunft sein.

Ein Besuch des Ars Electronica Festivals und der Klangwolke am Donauufer ist immer wieder ein Festival des Staunens und der Sinne. Seit 1979 treffen bei diesem Event Kunst und Wissenschaft aufeinander. Durch die enge Vernetzung und gegenseitige Inspiration werden Visionen Wirklichkeit.

Klangwolke 2015 Foto: Alexander Schwarzl

Klangwolke 2015
Foto: Alexander Schwarzl

Beitragsbild: Martin Hieslmaier