Schlagwort-Archive: pillionrider

Ein Versuch in den Süden von Italien zu fahren

2020_Italien

Ein Versuch in den Süden zu kommen

„Wir kamen zurück, um wieder los zu fahren!“ So könnte man unsere Suche nach dem nächsten Sonnenfenster in Italien bezeichnen. Jetzt waren wir schon eine gute Woche in der Toskana unterwegs, nur mit dem Bock. Der Carello-Anhänger und das Auto durften noch weiter am Bauernhof in Bolgheri bleiben. Das war fein, denn nur mit dem Motorrad sind wir eine überschaubare Fuhre und flexibler. Weiter im Süden in der Basilikata sollte sich ein längeres Sonnenfenster auftun und das Gebiet sollte noch gelb auf der italienischen Corona-Ampel sein, d.h.: Lockdown light mit Bewegungs- und Reisefreiheit.  Weiterlesen

Bunte Blätter und Skulpturen

2020_Italien

Wir 2

Weit sind wir gefahren, um dem Herbst ein bisschen zu entkommen, aber in den letzten Tagen hat er uns eingeholt. Die Nächte werden kühler und die Blätter verfärben sich auch hier. Die Sonne kämpft sich durch den Morgennebel, was ihr in den vergangenen beiden Tagen nur ganz schwer gelungen ist. Trotzdem schlüpften wir in unsere Rüstungen und ritten mit dem Bock durch die Lande. Weiterlesen

Einfach so dahin

2020_Italien

Viale Cipressi Bolgheri

Unsere Touren sind jetzt nicht mehr ganz so lange, weil wir wegen der kühlen Morgentemperatur erst später weg fahren. Knapp nach 17:00 Uhr verschwindet die Sonne und spätestens dann sollten wir wieder im Quartier zurück sein. Weiterlesen

Dolce far niente

2020_Italien

Costiera Amalfitana

Nichts liegt angesichts der schönen Costiera Amalfitana näher, als sich ganz dem „dolce far niente“ hinzugeben. Und so schaute das für uns die letzten paar Tage dann aus: Motorrad fahren, sitzen und schauen,  gutes Essen, Sonne und Meer genießen, in Erinnerungen schwelgen.

Weiterlesen