Schlagwort-Archive: Rumänien

Die big Enduros fahren wieder gemeinsam

Big Enduros in Rumänien

Es ist zwar winterlich und trist draussen. Drinnen wird aber schon fleißig über Touren für 2018 nachgedacht. Da kam das Wiedersehen der Rumänien-Big-Enduro-Fahrerinnen und -Fahrer von letzten Herbst auf der Ferienmesse am Wochenende recht gelegen. Weiterlesen

Das war es und das wird es

Ami und Pi am Urdelepass in Rumänien

2017 war für uns ein sehr fahrintensives Jahr. Für mich am Soziasitz überhaupt mein Jahr mit den meist gefahrenen Kilometern am Hintern – 21.134 km. Nah, ganz schön! Wie man das schafft? Weiterlesen

Rumänien das Land für big Enduros

Abreise

2017

Baden, Budapest, Oradea, Marisel, Sighisoara, Crit, Sibiel, Voineasa, Sebes, Oradea, Eisenstadt

Anreise diesmal anders. Der Tourstart muss leider getrennt beginnen. Pi und der  Bock haben sich schon auf den Weg gemacht und sind bereits in Rumänien angekommen. Mein Anflug für ein neuerliches Rumänienabenteuer erfolgt am Mittwoch. Was soll ich sagen: Business ist eben Business. Diesmal ist es eine geführte 10 Tages Tour für big Enduros – mit Schotteranteilen. Das ist in Rumänien, wie wir wissen, ja nicht schwer.

Weiterlesen

Etappe von Sebes nach Oradea

Sozia on Tour

Noch einmal so richtig Gas geben! Das war die Devise für den letzten Fahrtag in Rumänien. Mihai hatte eine besonders schöne Route zusammengestellt. Echt ein guter Mix zwischen Asphalt und Offroad-Wegen. Tiefe Wasserpfützen und ein bisschen Dreck durfte natürlich auch nicht fehlen. Weiterlesen

Etappe von Voineasa nach Sebes

Am Weg zur Transalpina

Die Straße des Königs und die Könige und Königinnen der Gatsch-Straßen – so könnte man es auf den Punkt bringen.

Freitag pünktlich um 09:00 wurden wieder die Maschinen gestartet und bei der einzigen Tankstelle in Voineasa aufgetankt. Und dann rollten rund 1200 PS in Richtung Transalpina. Die Hardcore-Offroadler und Youngsters jagten mit Mihai quasi den Steilhang rauf und wurden mit prächtiger Fernsicht belohnt. Die Middle-Ager zogen den besonders schönen kurvigen Aufstieg am Asphalt vor. Dafür gab es nur mäßige Sichtverhältnisse zur Belohnung. Weiterlesen